Kindersportschule

Ringen und Raufen

Ringen und Raufen eignet sich tagsüber zum Auspowern. Vor dem Schlafengehen ist “Ringen und Raufen” eher ungeeignet. Man benötigt ausschließlich eine Matte, Matratze oder ähnliches. Schmuck ist vorher abzulegen und die langen Haare sollten zusammengebunden sein.

Wichtige Regel beim Ringen und Raufen: die STOPP Regel

Sollte jemand während der Spielform STOPP rufen, ist der “Kampf” sofort beendet. Dieses Kommando sollte natürlich nicht ausgenutzt werden. Es wird ausschließlich bei Schmerz oder Unwohlsein angewendet. Und….immer FAIR bleiben!

Mausefalle

Partner A (Mausefalle) befindet sich im Vierfüßlerstand. Partner B (Maus) krabbelt unten durch. Sobald die Maus unter der Mausefalle ist, schnappt die Falle zu und Partner A legt sich langsam auf die Maus. Die Maus versucht nun sich aus der Falle zu befreien.

Rodeo Reiten

Ein Elternteil befindet sich im Vierfüßlerstand. Das Kind sitzt auf dem Rücken und hält sich am Rücken / an den Schultern fest und versucht nicht runterzufallen, wenn sich das “Pferd” erst langsam und dann immer schneller bewegt. Schwierige Variante: Das Pferd geht auf alle “Viere” (d.h. nicht mehr auf den Knien) – der Reiter muss sich noch besser festhalten bzw. das Gleichgewicht halten.

Käseraub

Partner A kniet am Boden und beschützt mit seinem Körper einen Ball (“Käse”) in den Händen, den Partner B ergattern will. Partner B darf dazu alle fairen Mittel anwenden. Vorbereitend kann man erstmal Einschränkungen machen, z.B. Partner B darf nur mit den Händen am Käse ziehen.

Das Spiel kann erweitert werden, in dem zwei Angreifer versuchen, den Käse zu ergattern.